Fotos
 
 
Newsletter
 
Unser Newsletter versorgt Sie mit aktuellen Informationen. Jetzt kostenlos abonnieren.
 
 
Gemeinde Busdorf vernetzt
 
Link zur Seite versenden   Druckansicht öffnen
 

Amt Haddeby

Vorschaubild Amt Haddeby

Panellenweg 5
24866 Busdorf

Homepage: www.haddeby.de


Aktuelle Meldungen

Auszubildende/r (m/w/d) zum/zur Verwaltungsfachangestellten gesucht

(19.07.2024)


Das Amt Haddeby sucht zum 01.08.2025 eine/n

 

Auszubildende/n zum/zur Verwaltungsfachangestellten in der Kommunalverwaltung.

 

Die gesamte Stellenausschreibung findest du hier.

Herzlichen Glückwunsch zur bestandenen Abschlussprüfung!

(16.07.2024)


Mit der bestandenen Abschlussprüfung hat Xenia Wecker ihre Ausbildung zur Verwaltungsfachangestellten in der Kommunalverwaltung beim Amt Haddeby nach drei Jahren erfolgreich abgeschlossen.

Zukünftig wird sie uns im Bürgerbüro unterstützen.

 

 

Wir gratulieren Frau Wecker und wünschen ihr für die zukünftige Zusammenarbeit in unserem Amt alles Gute.

 

Übrigens suchen wir noch eine Kollegin/einen Kollegen für Frau Wecker im Bürgerbüro. 

Nähere Informationen finden Sie hier.

 

Interesse am Ausbildungsberuf des/der Verwaltungsfachangestellten? 

Wir suchen noch eine/n Auszubildende/n für das Jahr 2025

Weitere Informationen findest du hier.

Foto zur Meldung: Herzlichen Glückwunsch zur bestandenen Abschlussprüfung!
Foto: Herzlichen Glückwunsch zur bestandenen Abschlussprüfung!

Sachbearbeitung (m/w/d) im Bürgerbüro gesucht

(11.07.2024)

Das Amt Haddeby sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine

 

Sachbearbeitung (m/w/d) im Bürgerbüro.

 

Die gesamte Stellenausschreibung finden Sie hier.

 

 

 

 

 

 

Foto zur Meldung: Sachbearbeitung (m/w/d) im Bürgerbüro gesucht
Foto: Sachbearbeitung (m/w/d) im Bürgerbüro gesucht

NEU: Bei Umzug den neuen Wohnsitz online an- oder ummelden – Seien Sie einer der Ersten!

Der neue Onlinedienst, die sogenannte eWA (elektronische Wohnsitzanmeldung) ist in Schleswig-Holstein zur Nutzung freigegeben worden und kann genutzt werden.

Wir, die Amtsverwaltung Haddeby haben den Dienst implementiert.

Wir suchen Personen, die in eine Gemeinde unseres Amtes umziehen (alleiniger Umzug oder Familienumzug)
und in der Amtsverwaltung vor Ort die Anmeldung oder Ummeldung Online über ihr eigenes Smartphone vornehmen möchten.

Holen Sie sich einen Termin und vermerken Sie in der Information, dass Sie die elektronische Wohnsitzanmeldung (eWA) nutzen möchten.

Ihr Vorteil: Sie werden bei dem Vorgang unterstützt

 

Wohnsitz Online anmelden

  • Kein Warten; bequem von zuhause

Was brauche ich?

  • Smartphone NFC-fähig
    (alternativ ein PC mit einem USB-Kartenlesegerät)

  • Die Bescheinigung Ihrer Anschrift durch Ihren Vermieter
    „Wohnungsgeberbescheinigung“

  • Ihren Personalausweis (mit Online-Ausweisfunktion)

  • Ihren PIN-Brief vom Personalausweis mit vorläufiger Transport-PIN

Was ist zu tun?

  • Herunterladen der Ausweis-APP des Bundes

  • In der App die Online-Ausweisfunktion freischalten
    individuelle PIN festlegen

  • BUND-ID oder Servicekonto-ID registrieren

    (sofern schon eins vorhanden ist, entfällt dieser Schritt)

  • Öffnen der Website www.wohnsitzanmeldung.de 

  1. Mit der Bund-ID oder dem Servicekonto-ID anmelden

  2. Die erforderlichen Angaben eintragen

  3. Die Wohnungsgeberbescheinigung hochladen

  • Nach Bearbeitung durch Ihr Einwohnermeldeamt (ca. 1-2 Werktage)
    erhalten Sie eine eMail. Über den enthaltenen Link können Sie Ihre Meldebestätigung herunterladen und die auf Ihrem Personalausweis gespeicherte Anschrift ändern.

  • Die Bundesdruckerei sendet Ihnen dann per Post einen Adress-Aufkleber. 
    Diesen kleben Sie auf Ihren Personalausweis.

     

Verlängerte Bearbeitungszeit bei Reisepässen

(08.07.2024)


Aktuell kann es bei der Ausstellung von Reisepässen bundesweit zu Verzögerungen kommen.

Grund dafür sind die anhaltend hohen Bestellzahlen bei der Bundesdruckerei.

Bitte planen Sie für einen neuen Reisepass eine Bearbeitungszeit von ca. 6-8 Wochen ein. 

 

Andernfalls kann es dazu kommen, dass Ihr Reisepass nicht rechtzeitig ankommt oder Sie einen Express-Reisepass (32€ Zuschlag) beantragen müssen.

Foto zur Meldung: Verlängerte Bearbeitungszeit bei Reisepässen
Foto: Verlängerte Bearbeitungszeit bei Reisepässen

Anliegen können nur noch mit vorheriger Terminvergabe bearbeitet werden

(17.06.2024)

Ab sofort können Ihre Anliegen für die Sachgebiete Einwohnermeldeamt, Ordnungsamt und Standesamt nur noch mit vorheriger Terminvereinbarung bearbeitet werden.

 

Sie finden diesen Service unter Schnellzugriff & häufig gesucht:

 

Screenshot-Schnellzugriff

 

oder unter diesem Link:

Online Terminvereinbarung (cleverq.de).

 

Außerdem besteht die Möglichkeit der telefonischen Terminvereinbarung unter der 04621/389-0.

Gebäudeenergiegesetz (GEG) veröffentlicht: Das gilt ab 01.01.2024

(08.12.2023)


Um die Klimaziele zu erreichen, soll durch die Novelle des Gebäudeenergiegesetzes die Wärmewende im Gebäudebereich umgesetzt werden. Dazu ist vorgesehen, dass von 2024 an möglichst jede neu eingebaute Heizung zu 65 Prozent mit erneuerbaren Energien betrieben wird. 

 

Es gelten aber Ausnahmen und Übergangsfristen für Bestandsgebäude und für Neubauten zur Schließung von Baulücken. 

 

Die Fragen bezüglich des Austauschs einer defekten Heizung und der zeitlichen Vorgaben für Gas- und Ölheizungen sind absolut verständlich. Daher steht Ihnen unser Wegweiser zur Verfügung, um Ihnen einen Überblick zu verschaffen.

 

    

[Novelle des Gebäudeenergiegesetzes (GEG)]

[Wegweiser]

[https://www.energiewechsel.de/KAENEF/Redaktion/DE/FAQ/GEG/faq-geg.html]

Foto zur Meldung: Gebäudeenergiegesetz (GEG) veröffentlicht: Das gilt ab 01.01.2024
Foto: Gebäudeenergiegesetz (GEG) veröffentlicht: Das gilt ab 01.01.2024

Abschaffung des Kinderreisepasses ab dem 01.01.2024

(17.10.2023)


Das Gesetz zur Modernisierung des Pass-, des Ausweis- und des ausländerrechtlichen Dokumentenwesens vom 8. Oktober 2023 sieht vor, dass ab dem 01.01.2024 weder neue Kinderreisepässe ausgestellt noch bestehende und gültige Kinderreisepässe aktualisiert bzw. verlängert werden dürfen.
Für Kinder bis zum 12. Lebensjahr werden nun auch entweder Personalausweise oder Reisepässe ausgestellt. 


Bitte beachten Sie: hierbei ist eine Bearbeitungszeit von bis zu 4 Wochen möglich. 

Foto zur Meldung: Abschaffung des Kinderreisepasses ab dem 01.01.2024
Foto: Abschaffung des Kinderreisepasses ab dem 01.01.2024

Engagement braucht Anerkennung - Verleihung staatlicher Auszeichnungen

(07.11.2022)

Das Ehrenamt in Schleswig-Holstein ist allgegenwärtig: Überall engagieren sich Frauen, Männer. Jung und Alt setzen sich für eine gute Sache und ihre Freizeit für das Gemeinwohl ein. Die Möglichkeiten des freiwilligen Engagements sind breit gefächert und in nahezu allen Lebensbereichen möglich. Für den Zusammenhalt unserer Gesellschaft hat das eine sehr große Bedeutung und die Landesregierung ist bestrebt, das ehrenamtliche Engagement stärker hervorzuheben und noch mehr zu würdigen.

Menschen, die sich um das Gemeinwohl verdient gemacht haben, können für eine Verleihung einer staatlichen Auszeichnung vorgeschlagen werden. Auf der Internetseite des Landes Schleswig-Holstein sind die Auszeichnungen des Bundes und des Landes sowie der Weg des Vorschlagsverfahrens detailliert beschrieben.  

Informationen über die Möglichkeiten staatlicher Ehrungen finden Sie auf dem nachfolgenden Link: Informationen über Auszeichnungen und Ehrungen

Hier erhalten Bürgerinnen und Bürger umfangreiche Informationen zu diesem Thema und können mit einem dort hinterlegten Formular eine Anregung verdienter Persönlichkeiten an uns übermitteln. 

Bei Fragen rund um das Thema Orden und Ehrenzeichen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

 

Freundliche Grüße

Das Ordensteam

der Staatskanzlei des Landes Schleswig-Holstein

Petra Lübke (0431-988 1823) & Katharina Wind (0431-988 8421) & Nadine Nolting (0431-988 1915)

 

[Formular Vorschlag Auszeichnungen]

[Informationen über Auszeichnungen und Ehrungen]

Aufruf zum Energiesparen

(15.07.2022)

 

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,


zusammen mit einem breiten Bündnis von Verbänden hat Bundeswirtschafts- und Klimaschutzminister Robert Habeck zum Energiesparen aufgerufen.


Diesem Aufruf möchte ich mich an dieser Stelle ausdrücklich anschließen und Sie mit Blick auf eine für den kommenden Winter nicht mehr auszuschließende Gasmangellage bitten, in Ihren Haushalten und Ihrer persönlichen Lebensführung alle denkbaren Einsparpotentiale beim eigenen Energieverbrauch, insbesondere bei Gas- und Strom,  zu prüfen und möglichst auszuschöpfen.
Angesichts der aktuellen Entwicklungen auf den Energiemärkten und der damit verbundenen erheblichen Verteuerung des Energieverbrauchs sowohl bei Gas als auch bei Strom muss für die Verbraucherinnen und Verbraucher mit deutlichen Preissteigerungen gerechnet werden. Schon aus diesem Grunde liegt für alle ein äußerst sparsamer Umgang mit diesen Ressourcen im ureigenen Interesse.
Hinzu kommt aus bekannten Gründen eine mit Beginn der Heizperiode gegenwärtig nicht mehr auszuschließende Gasmangellage in der Bundesrepublik Deutschland mit denkbar weitreichenden Folgen für alle Bereiche der Volkswirtschaft. Auch aus diesem Grunde sollte es bereits jetzt eine selbstverständliche Pflicht sein alle Anstrengungen zu unternehmen, um in erster Linie Gasverbräuche zu reduzieren. Damit kann jede Bürgerin und jeder Bürger einen solidarischen Beitrag leisten, um die Lasten für alle, insbesondere für die Schwächeren in der Gesellschaft, zu verringern. Dies schließt natürlich auch eine Anpassung eigenen Verhaltens im Umgang mit den Energieressourcen nicht aus.  
Das Amt Haddeby geht an dieser Stelle mit gutem Beispiel voran und wird als erstes u.a. die Wärmeversorgung für alle im Eigentum des Amtes stehenden Gebäude, wie die Amtsverwaltung, die Schulgebäude in Busdorf und Fahrdorf sowie Wohngebäude zur Unterbringung von Flüchtlingen und Asylbewerbern auf vorerst max. 20° C reduzieren. Weitere Einsparpotentiale werden ständig geprüft und umgesetzt. Die amtsangehörigen Gemeinden wurden gebeten, für gemeindeeigene Liegenschaften und Anlagen ebenfalls entsprechende Einsparmaßnahmen ins Auge zu fassen.


Lassen Sie uns alle in diesen unsicheren Zeiten solidarisch zusammenstehen. Es steht unserer freiheitlichen Gesellschaft gut an, den Herausforderungen die sich in der Folge des völkerrechtswidrigen Überfalls Russlands auf die Ukraine für uns alle nun stellen, mit Zuversicht und entschlossenem Handeln zu begegnen.

 

Es grüßt herzlich
Ihr

Ralf Feddersen
Amtsdirektor

Neues Danevirke Museum

(12.11.2021)

Weitere Informationen unter

Unser Amt - Historische Stätten - Danevirke Museum

Für einen gerechten Finanzausgleich - Wir haben Verfassungsbeschwerde eingelegt

(11.11.2021)

Weitere Informationen finden Sie unter:

 

Aktuelles - Für einen gerechten Finanzausgleich

Foto zur Meldung: Für einen gerechten Finanzausgleich - Wir haben Verfassungsbeschwerde eingelegt
Foto: Für einen gerechten Finanzausgleich - Wir haben Verfassungsbeschwerde eingelegt

Standorte von ERSTE-HILFE-Defibrillatoren

(04.10.2021)

Wir möchten gern Bürgerinnen und Bürger darüber informieren an welchen Standorten sich ein Erste-Hilfe-Defibrillator im Amtsbereich Haddeby befindet. Diese Standorte finden Sie gekennzeichnet auf der Karte.

 

Der Rettungsdienst des Kreises Schleswig-Flensburg hat ein Defibrillator an Board eines Rettungsfahrzeuges. Notruf Telefon: 110 oder 112.

 

Bautagebuch Neubau Amtsverwaltung

(21.07.2021)

Ab sofort können Sie den Baufortschritt des neuen Amtsgebäudes auf unserer Website unter Amt Haddeby - Bautagebuch Neubau Amtsverwaltung verfolgen.

Amt Haddeby - Der "Sag's uns"-Kanal startet am 10. Mai im DorfFunk

(04.05.2021)

Am 10. Mai 2021 startet der„Sag’s uns“-Kanal in der Dorffunk-App (grünes Symbol oben rechts in der Symbolleiste). Er bietet Bürger*innen die Möglichkeit hierüber Kontakt mit der Verwaltung aufzunehmen um beispielsweise Mängel wie eine defekte Schaukel auf dem Spielplatz oder eine defekte Straßenlampe zu melden. Selbstverständlich können auch Vorschläge, Ideen und Lob über diesen Kanal an die Verwaltung weitergegeben werden.

Die Meldungen sind öffentlich im DorfFunk sichtbar und können sowohl von anderen DorfFunker*innen als auch von der Verwaltung gelesen, kommentiert und beantwortet werden.

Bitte beachten Sie, dass die Nutzungsrichtlinien der  DorfFunk-App auch für den neuen Kanal gelten. Persönliche Anliegen, Beleidigungen, personenbezogene Daten sowie Bilder, die das Persönlichkeits- oder Urheberrecht verletzen, gehören  hier nicht hin! 

Über die Eingabemaske im DorfFunk können alle wichtigen Informationen zu einem Fall erfasst und an die Verwaltung gesendet werden. Zum Beispiel der betroffene Ort (per GPS-Ortung) oder auch Fotos, die den Fall darstellen. Anliegen können dann von Mitarbeiter*innen einfacher eingeschätzt und bearbeitet werden.

Ziel des neuen Kanals ist es, eine Plattform zu schaffen über die Bürger*innen und Verwaltung unmittelbar miteinander kommunizieren können. Dadurch soll eine bessere Übersicht über gemeldete und bearbeitete Fälle innerhalb der Verwaltung sowie eine schnelle und transparente Kommunikation zu den Bürger*innen erreicht werden.

 

https://www.digitale-doerfer.de/wp-content/uploads/2020/04/DorfFunk-How-to-1.pdf

Amt Haddeby nutzt die luca-App im Amtsgebäude zur Kontaktnachverfolgung

(12.04.2021)

Das Amt Haddeby nutzt die luca-App zur Kontaktnachverfolgung.

 

Die Kontaktnachverfolgung ist ein wichtiges Mittel zur Eindämmung der Pandemie. Mit der luca-App wird die Erfassung für alle vereinfacht.

 

Im Amtsgebäude kann man sich über die eigene Smartphone-App einchecken, um die schnelle und einfache Kontaktnachverfolgung zu ermöglichen..

Nähere Informationen und Download der App unter:

https://www.luca-app.de/

 

Tannenbaumverkauf der freiwilligen Feuerwehr Busdorf

(08.12.2020)

Am 12. Dezember 2020 findet der Tannnenbaumverkauf der freiwilligen Feuerwehr Busdorf statt. Alle weiteren Informationen entnehmen Sie bitte dem beigefügten Bild.

Foto zur Meldung: Tannenbaumverkauf der freiwilligen Feuerwehr Busdorf
Foto: Tannenbaumverkauf der freiwilligen Feuerwehr Busdorf

Erfolgreiche Ausbildung beim Amt Haddeby

(11.08.2020)

Mit einem großartigen Ergebnis hat Frau Emelie Reestorff die Abschlussprüfung ihrer dreijährigen Berufsausbildung zur Verwaltungsfachangestellten beim Amt Haddeby abgeschlossen. Mit 13,20 Punkten (gut) gehört sie zu den Landesbesten ihres Ausbildungsjahres und reiht sich damit in die erfolgreichen Ausbildungsabschlüsse beim Amt Haddeby ein. Durch die Verwaltungsakademie in Bordesholm als zuständige Stelle wird sie eine besondere Leistungswürdigung erfahren. Das Amt Haddeby gratuliert Frau Reestorff ganz herzlich und ist stolz auf seine erfolgreiche Auszubildende.

Beim Amt Haddeby hat zum 1. August 2020 ein neues Ausbildungsjahr begonnen. Die Amtsverwaltung bietet als Ausbildungsbetrieb jedes Jahr Schulabgängerinnen und Schulabgängern die Möglichkeit, den Beruf einer bzw. eines Verwaltungsfachangestellten in der Fachrichtung Kommunalverwaltung zu erlernen. Hierfür wird jährlich ein Ausbildungsplatz bereitgehalten. Bei einer dreijährigen Ausbildungszeit sind somit ständig drei Auszubildende in der Verwaltung beschäftigt. Während ihrer praxisbezogenen Ausbildung lernen die angehenden Kräfte alle Sachgebiete der Amtsverwaltung kennen. Hierzu zählen u.a. das Bürgerbüro, Ordnungsbehörde, Zentrale Dienste u. Digitalisierung, Sitzungsdienst, Steueramt, Amtskasse, Haushalt und das Bauwesen. Im Rahmen einer Kooperation mit dem Kreis können die Nachwuchskräfte auch in einem Sozialzentrum/Jobcenter hospitieren. Ergänzend werden Workshops und Projektarbeiten durchgeführt. Daneben findet zwei Mal jährlich der Blockunterricht am BBZ in Schleswig statt. Die Zwischen- und Abschlussprüfungen werden in Kombination mit mehrwöchigen Lehrgängen an der Verwaltungsakademie in Bordesholm abgelegt. Herr Torben Hilmers hat all das noch vor sich, denn seine Ausbildung beim Amt Haddeby und damit ein neuer Lebensabschnitt haben nun mit dem ersten Lehrjahr begonnen. Amtsvorsteher Frank Ameis und Ausbildungsleiter Daniel Drews nahmen den Beginn des neuen Ausbildungsjahres zum Anlass, Herrn Hilmers zu begrüßen. Im Rahmen eines Haddebyer Azubi-Workshops haben sich die Nachwuchskräfte des Amtes Haddeby unter Begleitung des Amtsvorstehers und Ausbildungsleiters intensiv mit dem Themen der Verwaltung und des Kommunalrechts auseinandergesetzt. Der Workshop konnte von allen Beteiligten als großer und wertvoller Erfolg verzeichnet werden. Amtsdirektor Ralf Feddersen und Amtsvorsteher Frank Ameis wünschen allen Nachwuchskräften des Amtes Haddeby einen guten Verlauf und viel Spaß bei ihrer Berufsausbildung.

 

Foto zur Meldung: Erfolgreiche Ausbildung beim Amt Haddeby
Foto: Bild v.l.n.r Oliver Grünwald (3. Lehrjahr), Elke Reetz (2. Lehrjahr), Daniel Drews (FDL 1/ Ausbildungsleiter), Torben Hilmers (1. Lehrjahr), Amtsvorsteher Frank Ameis

Busdorf: Rendsburger Straße / Alte Landstraße - Einschränkungen

(10.06.2020)

In der Gemeinde Busdorf kann es aufgrund der Erneuerung der Straße vor dem Amt Haddeby mit Pflastersteinen -Mittenmang- im Kreuzungsbereich Rendsburger Straße / Alte Landstraße innerhalb der nächsten 14 Tage zu verkehrsbedingten Einschränkungen kommen. Das Teilstück der Rendsburger Straße ab dem Amt Haddeby in Richtung Panellenweg ist im Kreuzungsbereich nur einspurig befahrbar.

Familienleistungen auf einen Blick - das Checkheft

(26.07.2019)

Liebe Bürgerinnen und Bürger, 

 

in der beigefügten Datei finden Sie das "Starke-Familien-Checkheft - Familienleistungen auf einen Blick". Das Checkheft gibt Ihnen einen schnellen Überblick, auf welche staatliche Unterstützung Sie bauen können. Damit Sie weniger Zeit mit Anträgen und mehr Zeit mit Ihren Kindern verbringen können, ist alles übersichtlich und einfach erklärt.

 

 

[Starke-Familien-Checkheft]

Illegale Ablagerung von Grünabfällen

(07.06.2019)

Illegale Ablagerung von Grüngutabfällen

 

In der letzten Zeit ist in der Gemeinde Fahrdorf das widerrechtliche Ablagern von Grüngutabfällen (Rasenschnitt, Blätter, Moos, Sandreste etc.) festzustellen. Hierbei handelt es sich um Verstöße gegen das Kreislaufwirtschaftsgesetz.

 

Vermehrt finden illegale Ablagerungen im Biotop „Grotkoppel“ (Verbindungsweg zwischen Am Schlott und Fährheit) statt, anstelle die Grüngutabfälle in die dafür vorgesehenen Abfallbeseitigungsanlagen zu transportieren. Eine Abfallbeseitigungsanlage ist z.B. die Abfallwirtschaft Schleswig-Flensburg, Recyclinghof Schleswig, Haferteich 15.

 

Das widerrechtliche Entsorgen von diesen Abfällen stellt eine Ordnungswidrigkeit dar. Es wird darauf hingewiesen, dass sämtliche Verstöße im Rahmen einer OWI-Anzeige durch die Ordnungsbehörden verfolgt werden.

 

Die Ordnungsbehörde bittet die Bevölkerung, dass Grüngutabfälle nicht wild entsorgt werden.

 

i.A. Paege, SG 1.1 öffentliche Sicherheit

Zeugen gesucht! Illegale Müllentsorgung

(03.06.2019)

!!! Zeugen gesucht !!!

In der Gemeinde Dannewerk wurde illegaler Müll entsorgt. Bereits vor kurzer Zeit wurde auch in der Gemeinde Jagel diese Art von Müll entsorgt.

Falls Ihnen etwas bekannt sein sollte, wenden Sie sich bitte direkt an die Polizei in Busdorf. Die Müllentsorgung wurde zur Anzeige gebracht.

Tel. 04621/32953.

Foto zur Meldung: Zeugen gesucht! Illegale Müllentsorgung
Foto: Illegale Müllentsorgung

Wahlergebnisse EU-Wahl

(28.05.2019)

Die Ergebnisse der EU-Wahl vom 26. Mai 2019 entnehmen Sie den anliegenden Bildern.

[Stimmen (Kurzdarstellung) Amt Haddeby]

[Wahlstatistik Amt Haddeby]

[Stimmenanteile Amt Haddeby]

[Stimmenanteile Selk]

[Stimmenanteile Lottorf]

[Stimmenanteile Jagel]

[Stimmenanteile Geltorf]

[Stimmenanteile Fahrdorf]

[Stimmenanteile Dannewerk]

[Stimmenanteile Busdorf]

[Stimmenanteile Borgwedel]

Neue Schiedsleute im Amt Haddeby

(18.04.2019)

Mit der Wahl des Amtsausschusses vom 18. März 2019 und der Bestätigung durch die Direktorin des Amtsgerichts Schleswig wurden Herr Gerhard Plath zum neuen Schiedsmann und Frau Dörte Baumbach zur stellv. Schiedsfrau, beide aus Fahrdorf, als neuen Schiedspersonen des Amtes Haddeby im Amt eingeführt.

 

Bei einem „Übergabegespräch“ wurde die vertrauensvolle ehrenamtliche Aufgabe von den bisherigen Schiedsleuten Herrn Wolfgang Risse und Frau Karin Philipp, ebenfalls beide aus Fahrdorf, an die „Neuen“ übergeben.

Das Amt Haddeby dankt Herrn Risse und Frau Philipp für die jahrelange gute und vertrauensvolle Zusammenarbeit.

 

Für bestimmte Streitigkeiten ist das Schiedsamt die einzige vorgerichtliche Schlichtungsstelle fern von sachfremden Interessen. Schiedspersonen sind zur Verschwiegenheit verpflichtet und haben einen Eid geleistet, unparteiisch tätig zu sein. Ein Schlichtungsversuch bei den Schiedspersonen ist

  • schnell bearbeitet und spart Zeit und Nerven
  • kostengünstig
  • und führt mit großer Wahrscheinlichkeit dazu, dass der Frieden von Dauer ist, da keine Partei "gewinnt" oder "verliert".

 

Schlichten - nicht richten!
Ein Vergleich beim Schiedsamt kann Ihnen einen auf 30 Jahre vollstreckbaren Titel verschaffen, in dem die Verpflichtungen, die die Gegenpartei in einer Zivil- oder Strafsache übernommen hat, festgelegt werden. Die Schiedspersonen arbeiten ehrenamtlich, sehr kostengünstig, bürgernah und unterliegen der Aufsicht und Qualitätskontrolle durch den Direktor des Amtsgerichtes.

 

Wofür sind die Schiedspersonen zuständig?
Die Schlichtung ist vor bestimmten Privatklagen und in manchen Zivilsachen zwingend notwendig. Ein Schlichtungsversuch muss u.a. unternommen werden bei

  • Beleidigung
  • Körperverletzung
  • Sachbeschädigung
  • Hausfriedensbruch
  • Bedrohung
  • Verletzung des Briefgeheimnisses und
  • in den meisten nachbarrechtlichen Streitigkeiten.
  •  

Wie sind die Schiedspersonen zu erreichen?
Schiedsmann Gerhard Plath, wohnhaft in Fahrdorf, Hasenberg 13 , Tel.04621/36 03 77

Stellvertreterin ist Dörte Baumbach, wohnhaft in Fahrdorf, Hasenberg 1, Tel.: 0170/55 62 090.

 

Für nähere Informationen oder ein persönliches Gespräch vereinbaren Sie bitte einen Termin. Sprechstunde im Amt Haddeby nach Vereinbarung dienstags oder donnerstags.

 

 

Amt Haddeby

Der Amtsdirektor

SG 1.1 öffentliche Sicherheit

Rendsburger Straße 54c

24866 Busdorf

Foto zur Meldung: Neue Schiedsleute im Amt Haddeby
Foto: Schiedsleute

!!! Vorsicht bei der Online-Beantragung eines Führungszeugnisses !!!

(30.08.2018)

!!! Vorsicht bei der Online-Beantragung

eines Führungszeugnisses !!!

Irreführende Internetseite "amtsweg.com"
 

Der Internetanbieter "www.amtsweg.com" wirbt damit, dass man ein Führungszeugnis online beantragen kann. Tatsächlich erhält man jedoch einen Ratgeber als pdf. Der Ratgeber gibt Auskunft darüber, wo und wie man ein Führungszeugnis beantragt. Bitte prüfen Sie diese Seite. Hier wird ganz eindeutig etwas suggeriert, was absolut nicht der Wahrheit entspricht. Hinweis Verbraucherschutz www.verbraucherschutz.de

Sie können Führungszeugnisse direkt in der Amtsverwaltung oder Online beim Bundesamt für Justiz beantragen www.bundesjustizamt.de


Veranstaltungen

27.07.​2024
16:00 Uhr
Grillfest am Bäckerstrand
Die Freiwillige Feuerwehr Fahrdorf lädt ein: [mehr]
 
 

Filmvorführungen

Das Bündnis Frau im Kreis Schleswig-Flensburg lädt ein
Anlässlich der interkulturellen Woche lädt das Bündnis Frau im Kreis Schleswig-Flensburg zu einem Kinofilm für Frauen ein. Am 27.09. um 10.00 Uhr wird der Film „Die Küchenbrigade“ im Capitol-Filmpalast in Schleswiggezeigt. Der Eintritt ... [mehr]
27.09.2024 bis 27.09.2024 um 10:00 Uhr